Wie die Zeit rennt! Es ist wieder Zeit für #werbloggtda. Dieses Mal haben wir in der Gruppe abgestimmt welches Thema die zweite Runde behandelt und wir haben uns für Social Media entschieden. Ein großes und komplexes Thema, was gerade für uns Blogger so wichtig ist. Aber nicht nur für Blogger, denn mal ehrlich, kann man sich Plattformen wie Facebook, Instagram und die unzähligen anderen noch wegdenken? Ob es ein Fluch oder Segen ist, steht auf einem anderen Blatt. 

#werbloggtda das Blogger Q&A - Social Media

 

Hass-Liebe, Konkurrenzkampf & Werbung

Wir haben gemeinsam in der Gruppe, von mittlerweile fast 40 Mitgliedern, aus einer Menge Fragen 8 ausgesucht, die ich hier für euch beantworten möchte. Also ich rede nicht lang drumherum, sondern fange gleich an.

1. Auf welchen Social Media Plattformen bist du unterwegs?

Vor diesem Blog beschränkte sich meine Online-Aktivität auf Facebook, aber als Franzis Daily Life ins Leben gerufen wurde, habe ich mir auch einen Instagram Account erstellt und später auch eine Facebookseite zu meinem Blog. Momentan versuche ich mich noch mit Pinterest anzufreunden.

Social Media - Instagram livewithpepper

2. Welches ist deine liebste Social Media Plattform?

Definitiv Instagram! Am Anfang konnte ich mich überhaupt nicht mit dem Gedanken anfreunden überall Fotos und Selfies zu machen, aber mittlerweile habe ich damit eigentlich kein Problem mehr ständig mein Essen zu fotografieren. Ich habe auch lange gebraucht um die Instagram Story lieb zu gewinnen, aber mittlerweile zeige ich auch da ab und zu etwas.

3. Was stört dich an Social Media?

Mittlerweile kann ich die ganzen Kommentierunden auf Facebook und die Like for Like Hashtags auf Instagram nicht mehr sehen. Klar möchte man gerne von anderen Leuten gesehen werden, aber so dann doch eher nicht. Vor allem auf Instagram stört es mich, da habe ich auch gerade erst wieder aussortiert. Ich möchte meinen Feed nicht voll mit Bildern, die mich nicht interessieren und die Bilder der Accounts, die ich wirklich sehen möchte, gehen total unter. Followerzahlen sind nicht alles.

4. Wie viel Zeit verbringst du täglich am Handy?

Zu viel! Wenn ich durch Facebook scrolle, sehe ich so viele tolle Blogartikel, weil ich in einigen Blogger Gruppen bin, und die möchte ich natürlich auch lesen, wenn sie mich ansprechen. Dann kommen noch die Bilder der tollen Instagramaccounts dazu, die ich nicht verpassen möchte und noch so viel mehr. Ich fange jetzt auch gar nicht erst von Spielen oder sonstigen Apps auf dem Handy an, sonst werde ich mit diesem Post nie fertig. Ich möchte mir aber auf jeden Fall angewöhnen, mein Handy mal mehr links liegen zu lassen, da es mich manchmal selber nervt.

5. Welches Handy hast du und warum?

Ich habe ein iPhone 5S, warum kann ich gar nicht so genau sagen. Ich habe mir vor (ich glaube ca. 2 Jahren) das iPhone 4S gekauft und möchte es wirklich. Ich war vorher Android User und bin damit auf Apple umgestiegen und bin jetzt dabei geblieben, weil ich mit IOS sehr gut zurecht komme. Zu meinem Schulabschluss habe ich dann das 5S geschenkt bekommen und habe es jetzt auch schon anderthalb Jahre und will es auch noch eine Weile behalten.

Blogger Q&A Social Media

6. Denkt du, dass zwischen Bloggern/Instagrammern ein Konkurrenzkampf läuft? Wie gehst du damit um, wenn ja?

Ich denke schon, dass ein gewisser Konkurrenzkampf stattfindet und einige anderen den Erfolg nicht gönnen. Ob jetzt auf Instagram oder in der Blogger Community. Ich finde es einfach schade, dass es überhaupt dieses Konkurrenzdenken gibt, denn wir verfolgen doch alle das gleiche Hobby. Natürlich freut man sich, wenn viele Leute den Blog besuchen und positives Feedback geben, aber das ist doch nicht das was zählt, zumindest finde ich, dass es nicht so sein sollte. Es ist doch viel einfacher sich gegenseitig zu unterstützen, als daran zu arbeiten den anderen schlecht zu machen, weil er mehr Follower hat, mehr Kooperation und weiß der Teufel was. Außerdem hat man auch mehr davon, wenn man sich gegenseitig unter die Arme greift! Außerdem macht es viel mehr Spaß bei Sachen, wie #werbloggtda und Ich frage – Du antwortest mitzumachen!

Ich habe das sehr bezogen auf die Blogger Community geschrieben, aber es ist für mich das gleiche bei den Instagram Nutzern.

Social Media Konkurrenzkampf
DM mit Barbara

7. Wozu nutzt du Social Media Plattformen?

Facebook nutze ich fast nur noch für den Blog, der Kontakt mit Freunden und Familie läuft größtenteils nur noch über Whatsapp. Ich stöbere durch verschiedene Blogger Gruppen, teile meine neuen aber auch alten Beiträge in diesen und auf meiner Facebookseite, die ich natürlich auch nur für den Blog erstellt habe.

Instagram, wie oben schon erwähnt, habe ich mir ja nur für den Blog erstellt und nutze es um neue Blogposts zu teilen, aber auch so im Alltag. Es gibt auch mal meine Katze, Selfies, Essen und mehr zu sehen.

Pinterest haben ich und meine Schwägerin in Spe schon benutzt um Ideen für ihre Hochzeit zu sammeln, aber da lief alles nur über geheime Boards, weil wir beide auch gar nicht wussten welches Prinzip hinter Pinterest steckt, wir haben einfach nur Inspirationen gesucht. Mittlerweile versuche ich mich mehr damit auseinanderzusetzen und nutze es natürlich auch um meinen Blog leichter auffindbar zu  machen.

8. Welche Inhalte verfolgst du auf Social Media Plattformen?

Das ist bei mir wirklich sehr gemischt. Ich folge Freunden, verschiedenen Blogs, oder auch Accounts, die ich durch Zufall entdeckt habe und mir gefallen. Auf Instagram sehe ich mir am liebsten Interior Accounts an, vor allem mit dem Stil, wie Pau von Boho and Nordic ihn hat. Ich könnte ihre Bilder den ganzen Tag lang angucken!

Das war die zweite Runde von #werbloggtda und es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht die Fragen zu beantworten. Danke, an Jasmin von Jasmins little Lifestyleblog, die diese Blogparade ins Leben gerufen hat!

Wie steht ihr zu den Social Media Plattformen? Was stört euch, was gefällt euch? Erzählt es mir doch gern in den Kommentaren!

 

Have a lovely day wherever you are! 💋

Wer bloggt da? #2 – Social Media

Beitragsnavigation


16 Gedanken zu „Wer bloggt da? #2 – Social Media

  1. Hallo Franzi,

    oh ja, ich bin inzwischen auch mehr auf Instagram und nutze Facebook privat fast gar nicht mehr. Schon interessant, wie sich das verändert 😉

  2. Hej Franzi, bin ganz bei Dir und finde mich in allen Antworten wieder !!! Pinterest baue ich auch gerade auf und bin ganz gespannt, wie sich das entwickelt, wenn es fertig ist. Viel Glück und Erfolg und vor allem FREUDE und SPASS da für Dich !!! Danke übrigens für Deinen tollen Tipp auf Boho und Nordic. Musste gleich folgen und kann mich gar nicht satt sehen ;-)… Einen wundervollen Tag für Dich und allerliebste Elbgrüße, LENA

  3. Sehr schöner Beitrag. Es kristallisiert sich langsam wirklich raus das wir da alle fast der gleichen Meinung sind.
    Der Kampf untereinander ist wirklich total nervig. Auf Instagram und Facebook sind die Plattformen da allerdings dran schuld. Da nicht mehr die neusten Beiträge angezeigt werden, sondern nur noch die die einem evtl. gefallen könnten und die die bisher super erfolgreich sind. So bekommt man die Beiträge kleinerer Blogger fast gar nicht mehr zu sehen, außer man klickt sie an.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  4. Ooh ja, das mit den Kommentarrunden für Instagram unterschreibe ich Dir – ich les auch gar nix anderes mehr. Ich hab langsam immer mehr das Gefühl, die ‚kleinen‘ Accounts haben es gar nicht sooo eeinfach sich bei den großen durchzusetzen & mal überhaupt wahrgenommen zu werden 😮

    Wichtig ist, wie ich finde, Spaß an der Sache zu haben – komme, was da wolle <3

  5. Ich bin ein großer Fan von Instagram, obwohl mich die App langsam leider immer mehr ärgert. Was dort mittlerweile alles getan wird, dass man eigtl nur noch richtig wachsen kann, wenn man Geld zahlt, ist echt nervig. Facebook finde ich aus diesem Grund schon sehr lange blöd.

    Ich finde es ist Zeit für eine ganz neue App. 🙂

    Liebe Grüße Leandra

    http://www.chocoflanell.de

  6. Hallo Franzi,
    vielen Dank für die interessanten Eindrücke zur 2. Blogparade.
    Da geht es mir ähnlich, diese ganzen Likst-du-mich-dann-like-ich-dich-Runden oder diese hirnrissigen Sichtbarkeits-Marketing-Öffentlichkeitsrunden(was für ein Wort) gehen mir auch ganz gehörig auf dem Pinsel..
    LG Tina

  7. Ich bin auch zu viel auf facebook wegen den ganzen Bloggergruppen 😀 kenne das Problem zu gut. Dein Instagram Account ist voll schön. Da wirkt alles so stimmig. 🙂 Aber verstehe auch dass dich die Like4like Hashtags da nerven. Mich auch ein bisschen.
    LG, Lina von http://www.colouroflina.com

  8. So ein tolles Interview!
    Vielen lieben Dank liebe Franzi für das Kompliment, habe mich wahnsinnig darüber gefreut! ❤️❤️❤️
    Liebe Grüße,
    Pau

  9. Ich stimme Dir da in großen Teilen zu. Allerdings finde ich, wird Instagram immer unattraktiver. Alles ist der gleiche rosa-gefilterte Einheitsbrei aus Macarons, Walla-Walla Ombré Haaren mit Halbdutt und Luftballons. Das inspiriert mich NULL weshalb ich Inspiration schon lange eher auf Pinterest finde 🙂
    Lieben Gruß
    Hannah von http://justlikehannah.de/

  10. Hey!
    Bin mega stolz auf dich, dass dein Blog so die Runde macht! Könnt ich mir ja fast ein Journalismus- oder ein Studium in Kommunikationsdesign vorstellen! Dann kannst du dein Abitur nach deiner Ausbildung doch nochmal benutzen 😍😍

    Ich lass mal liebe Grüße da!

  11. Ich hab mich bisher noch erfolgreich gegen Instagram und Co gewehrt 😉 Auf Facebook bin ich, vor allem, um mit ausländischen Freunden Kontakt zu halten. Und natürlich die ganzen Blogger-Gruppen… 😉
    Pinterest gefällt mir auch nicht wirklich. Ich wollte es ausprobieren, weil ich handarbeite (Ich mache aus Draht Schmuck, am liebsten baue ich dabei schon vorhandene Schmuckstücke nach, wie die schönen Anhänger von http://www.ella-juwelen.de/marken/julie-julsen.html weil ich selber nicht genug Fantasie habe :P), und auch bei Deviantart bin. Aber Pinterest ist mir wirklich zu anstrengend :’D
    lg Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.