Der Morgen entscheidet darüber wie der Tag verläuft. Habt ihr schon direkt nach dem Aufstehen Stress, dann wird der ganze – oder zumindest ein Großteil – Tag stressig sein bzw. werdet ihr ein Gefühl von Stress empfinden. Es ist auch wichtig Zeit für sich zu haben, aber wo soll man die Zeit hernehmen neben der Arbeit/Schule/Uni, den Kindern, dem Partner, dann steht noch der Einkauf an, dies und jenes aufräumen, ich könnte ewig so weiter machen. Aber worauf ich hinaus möchte, ist dass es am einfachsten ist sich Zeit für sich am Morgen zu nehmen. Eine entspannte Morgenroutine hat Auswirkungen auf den Tag und die Laune.

Heute möchte ich euch zeigen, wie meine Morgenroutine aussieht. Seit dem ich diesen Ablauf fest eingebaut habe, fühle ich mich viel besser, bin energiegeladen und habe gute Laune.

Meine Morgenroutine - Produkte

Direkt nach dem Aufstehen putze ich mir die Zähne, denn wir kennen ja alle diesen ekeligen Geschmack im Mund den man so schnell wie möglich loswerden möchte. Also zögere ich nicht und greife sofort zu meiner geliebten Philips Sonicare und danach zum Listerine. Frischer geht es kaum!

Da ich gerade so gut wie alle Unreinheiten durch die La Roche-Posay und Avène Produkte, die ich hier vorgestellt und hier bewertet habe, in meinem Gesicht los bin und das auch so bleiben soll, reinige ich als nächstes mein Gesicht. Dazu nehme ich die Philips Visapure und den Avène Reinigungsschaum. Alle 3-4 Tage benutze ich danach das Peeling & Waschgel von Bebe Young Care. Einmal die Woche nehme ich stattdessen das Effaclar Reinigungsgel. Eine Creme darf natürlich auch nicht fehlen! Meistens benutze ich die Bebe Young Care mattierende Pflege, aber je nach dem wie meine Haut an dem Tag ist, benutze ich auch mal eine andere.

Wenn meine Beautyroutine beendet ist, geht es an den Traumkörper. Ich habe vor einigen Tagen das Beginner Programm auf Gymondo begonnen und bin dieses mal wirklich motiviert! An Ruhetagen suche ich mir meistens ein kurzes Yoga Workout von Gymondo, denn ich merke, dass ich danach wesentlich entspannter bin und alles mit mehr Ruhe angehe.. Man kann den Tag wirklich mit einem klaren Kopf beginnen. Danach geht es natürlich unter die Dusche, denn wer will schon den ganzen Tag wie ein Iltis stinken?

Last but not least, die wichtigste Mahlzeit am Tag. Na gut, meistens fällt die bei mir sehr klein aus. Aber Kaffee muss sein. Letzte Woche habe ich bei Depot einen Kaffeebereiter gekauft, da wir nur eine Dolce Gusto Maschine zu Hause haben und die Kapseln auf Dauer wirklich teuer werden. Vor allem wenn man so einen kaffeesüchtigen Partner, wie ich zu Hause hat.

Kaffee - Meine Morgenroutine

Jetzt kann der Tag beginnen!

Habt ihr eine Morgenroutine? Wie sieht die aus und was darf definitiv nicht fehlen?

Have a lovely day wherever you are! ?

Der perfekte Start in den Tag – Meine Morgenroutine

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.